Weit über die Region bekannt ist beispielsweise die Frankfurter Dippemess, das größte und älteste Frankfurter Volksfest. Sie wurde im 14. Jahrhundert erstmals erwähnt. Seinerzeit war die Maamess („Mainmesse“), wie sie damals genannt wurde, ein mittelalterlicher Verkaufsmarkt für Haushaltswaren aller Art. Töpfer aus dem Westerwald, dem Kannenbäckerland und Urberach verkauften hier ihre Erzeugnisse, vor allem ihre Keramikschüsseln und -töpfe, auf frankfurterisch kurz „Dippe” genannt, die der Veranstaltung bald ihren Namen gaben.

Herbst Dippemess

In den 60er Jahren musste die Dippemess vom Frankfurter Römerberg auf den Festplatz am Ratsweg unterhalb des Bornheimer Hangs umziehen, da die Fahrgeschäfte der Schausteller in derAltstadt keinen Platz mehr fanden.

Die Dippemess findet zweimal im Jahr – einmal im April für ca. drei Wochen als Frühjahrs-Dippemess um Ostern und einmal für ca. eine Woche als Herbst-Dippemess Ende September – auf dem Festplatz am Ratsweg vor der Eissporthalle in der Nähe des Ostparks statt. Die Dippemess im Frühjahr zeichnet sich durch eine bunte Angebotspalette von Fahrgeschäften, gastronomischen Betrieben, Schau- und Spielbetrieben aus. Traditionelle Fahrgeschäfte, wie eine Geisterbahn, sowie diverse Laufgeschäfte bilden jedes Jahr den festen Grundstock der Dippemess.  Seit 2010 findet sie im Herbst als eine Veranstaltung mit familiärerem Charakter und weniger Fahrgeschäften statt.

Quelle: Wikipedia

 

 

 

   

Termine 2014  

Frühjahrs-Dippemess: 
11.04. - 04.05.
Wäldchestag: 
07.06. - 10.06.
Mainfest: 
01.08. - 04.08.
Herbst-Dippemess:
12.09 - 22.09.
Weihnachtsmarkt:
26.11. - 22.12.

   

Elektro Katzmann

   

www.kirmesfieber.de